Herzlich Willkommen...
auf der Internetseite des Gewerbeverein Ottenhöfen-Seebach e.V.


Der Verein versteht sich als Interessenvertretung für seine Mitglieder.
Zu denen zählen Gewerbetreibende aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung, Gastronomie und Handel.
Die Attraktivität des Oberen Achertals soll durch gemeinsame Aktivitäten erhöht und somit die wirtschaftliche
Entwicklung positiv beeinflusst werden.

 

Mitglieder der Gewerbevereine Ottenhöfen Seebach und Kappelrodeck  nehmen an der
Ausbildungskesse teil 

 

und präsentieren gemeinsam in 3 Klassenzimmer  die Möglichkeiten der Ausbildung im Achertal 

 

 


 

Wandern und Einkaufen am Pfingstmontag 2015 war in diesem Jahr ein voller Erfolg,

 denn zahlreiche Besucher freuten sich über das kulinarische Angebot und über die interessanten Aktionen der Einzelhändler des Gewerbevereins Ottenhöfen und Seebach. Die Wanderer nahmen auch gerne Wartezeiten in Kauf, sei es wegen des leckeren Eisangebots im neu bewirtschafteten Kiosks am Kurpark oder wegen der eigens für diesen Tag hergestellten Kuchenkreationen  der hiesigen Bäckereien. 
Sehr positiv wurde auch die musikalische Unterhaltung aufgenommen, doch besonderes Lob erhielten Brigitte Parisel und die "kleine Verstärkung" beim singendem Rundgang durch die Geschäfte.
Die hocherfreuten Gewinner der abschließenden Verlosung (siehe Vorbericht) wurden telefonisch benachrichtigt. Erstaunlich auch, welche Entfernungen die Besucher und Wanderer an diesem Tag nach Ottenhöfen auf sich genommen haben.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für einen rundum gelungene Veranstaltung

 

 


 

 

Wandern und Einkaufen am Mühlentag den 25. Mai 2015.

 

Für den diesjährigen Mühlentag am Pfingstmontag haben sich die Einzelhändler vom GOS etwas Besonderes einfallen lassen. Besucher und Gäste können wie bisher von den Attraktionen und Angeboten profitieren und erstmalig bei einem Gewinnspiel teilnehmen.

Hauptgewinn ist ein Übernachtungsgutschein für einen Kurzurlaub, gestiftet vom Schmälzle Hof in Furschenbach. Weitere Gewinne: Ein Präsentkorb mit hiesigen Spezialitäten und ein Schmuckgutschein.

Neu ist auch die Aktion der Schwarzwald Academy -  „Das Mühlendorf singt!“  - ab 16:00 Uhr  im Kurgarten. CB in Love & Dominik Ruthart bieten Live-Musik und Junge Talente sorgen für stimmige Unterhaltung.

Mehr zu den einzelnen Angeboten, dem vollständigen Programm  und den Besichtigungen der Mühlen können Sie dem aktuellen Faltblatt  in PDF-Form entnehmen.  

FLYER

 
 


 

„Ausgebildet im Achertal“

diese Prädikat erwartet mehrere Hundert Auszubildende, die in Mitgliedsbetrieben der Gewerbevereine Kappelrodeck/Waldulm und Ottenhöfen/Seebach derzeit ihre Ausbildung absolvieren. Die beiden Gewerbevereine als „ehrenamtliche Wirtschaftsförderer“ vereinen zwischenzeitlich rund 160 Betriebe. Die Vereine haben es sich zum Ziel gesetzt, ihre Mitglieder in wichtigen aktuellen Fragen zu unterstützen und in der Bündelungsfunktion gemeinsam durch die Mitglieder Aufgaben für die Mitglieder wahrzunehmen, die alleine nicht leistbar wären. Ein wichtiges Thema dabei ist die Gewinnung von Nachwuchskräften, die mit einer Ausbildung im Achertal ihre Karriere beginnen.

 

Die demografische Entwicklung, eine niedrige Arbeitslosenquote, aber auch arbeitsplatzstarke industrie- und Konzernstandorte im unmittelbaren Umfeld erzeugen derzeit und in absehbarer Zeit einen Wettbewerb um die besten Köpfe. Die Betriebe des Achertals sind dabei gut aufgestellt, volle Auftragsbücher und zukunftsfähige Betriebskonzepte lassen den Trend eindeutig nach oben zeigen. Umso wichtiger ist es, weiterhin qualifiziertes Personal zu finden und auszubilden. Zu einem „Nachwuchs-Fachkräftegipfel“ hatten sich deshalb Mitglieder beider Gewerbevereine, die Bürgermeister der drei Achertal-Gemeinden sowie die Schulleitung der Schloßbergschule getroffen, um zu erarbeiten, wie gerade die kleinen und mittelständischen Mitgliedsbetriebe der Gewerbevereine im Wettbewerb um die besten Köpfe auf Augenhöhe mit großen Firmen arbeiten und ihren Bedarf an qualifiziertem Personal decken können. Denn die Nachwuchskräfte erwartet im Achertal oft inhabergeführte kleine und mittelständische Strukturen, bei denen der Chef den Azubi noch beim Namen kennt. Die Branchenvielfalt und die Ausbildungsmöglichkeiten sind sehr breit und Karriere- und Entwicklungschancen können gerade in kleinen und mittleren Betrieben  besonders schnell Wirklichkeit werden. Die innovations- und Wirtschaftskraft der Betriebe des Achertales hält mühelos mit der der größeren Firmen mit, so das Fazit der Runde. Um ein Konzept für die Nachwuchskräftegewinnung und entsprechendes Marketing in die Wege zu leiten, hatten sich die Achertäler einen ausgewiesenen Profi als Impuls- und Ratgeber an Bord geholt: Dominik Fehringer von der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau  zeigte anhand der aktuellen WRO-Kampagne auf, wie –entsprechende angepasst- und mit welchen Instrumenten auch kleine Betriebe die Möglichkeit haben, effektiv den Nachwuchsbedarf zu decken. Die Teilnehmer des Workshops diskutierten im Anschluss angeregt die nächsten Schritte, die man nun gehen wolle, um die Herausforderung des Wettbewerbs um die besten Köpfe anzunehmen und weiterhin erfolgreich zu meistern.

 

 


 

Ausflug des Gewerbevereins zu Duravit und Rothaus

 

einen spannenden Tag erlebten die Mitglieder des Gewerbevereins bei Werksbsichtigungen der Firmen Duravit und Rothaus 

bei beiden Firmen erhielt man spannende Eindrücke, über die internen Abläufe,  wofür wir uns bei den zwei Firmen auch herzlich bedanken.

 

 

 


 

Willi Stächele zu Gast beim Gewerbeverein Ottenöfen und Seebach.


Im Rahmen eines Werkstattgespräches am 27.11.traf sich die Vorstandschaft,  und Vertreter von Gewerken die nicht in der Vorstandschaft  sind, in den Räumen der Schreinerei Bohnert, mit unserem Landtagsabgeordneten  Willi Stächele, zu einem intensiven Informationsaustausch.

 Zu Beginn des Gespräches stellte Georg Bohnert den Gewerbeverein Ottenhöfen und Seebach mit seine nunmehr 85 Mitgliedern vor. Die Anwesenden gaben Herr Stächele durch persönliche Vorstellung der eigenen Gewerbe kleine Einblicke in ihre tägliche Arbeit innerhalb und außerhalb des Achertales.

 Herr Stächele stellt den Teilnehmenden seine Sicht der politischen Entwicklung der letzten Jahre im Land Baden-Württemberg dar und zeigt hohes Verständnis wie wichtig das weitere Ausbauen der Breitbandverbindung für alle Bürgerinnen und Bürger ist. Auch sei es, laut Stächele von großem Vorteil wenn Gemeinde und Gewerbeverein intensiv zusammenarbeiten, eine positive Verbindung zueinander haben und prakmatisch denken. Ebenso wurde als Thema der Nationalpark Nordschwarzwald, Energiegewinnung, Tourismus, Maut, Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, die Erhaltung und Förderung der Schulen in den Gemeinden und die Attraktivität im ländlichen Raum zu leben und zu arbeiten erörtert.

 Zum Ende des Informationsgespräches entstand die Idee, ein Informationstreffen mit Vertretern des Achertals für 2015 zu organisieren.